Folgende Erkrankungen können mit dem modernen und effektiven Rehabilitationsangebot in der Klinik Eichholz behandelt werden:

Erkrankungen des Haltungs- und Bewegungsapparates

  • Degenerativ-rheumatische Krankheiten und Zustand nach Operationen und Unfallfolgen an den Bewegungsorganen
  • Osteoporose, einschließlich Zustände nach Frakturen
  • Chronische Schmerzsyndrome
  • Entzündlich-rheumatische Erkrankungen, wie z.B. chronische Polyarthritis, Morbus Bechterew, Weichteilrheumatismus und rheumatische Erkrankungen durch Stoffwechselstörungen

Herz- und Kreislauferkrankungen, periphere arterielle Durchblutungsstörungen

  • Erkrankungen der Herzkranzgefäße, Zustand nach Herzinfarkt, nach Bypassoperation, nach Ballondilatation und nach Stentimplantation
  • Zustände nach Herzklappenoperation und Herztransplantation
  • Herzinsuffizienz
  • Hypertonus
  • Kardiomyopathien
  • Periphere arterielle Verschlusskrankheit und Zustand nach Gefäßoperation an den Bauch-, Becken- und Beingefäßen sowie an den Carotiden
  • Überwachung und Behandlung von sklerogenen Risikofaktoren

Interdisziplinäre Schmerztherapie
Ein Schwerpunkt des Gesundheitszentrums liegt auf der Interdisziplinären Schmerztherapie. Hier arbeiten mehrere Spezialisten fachübergreifend zusammen. Unser kompetentes Behandlungsteam erarbeitet gemeinsam mit dem Patienten Möglichkeiten, mit Schmerzen besser umzugehen und sie leichter zu ertragen.